Zwerglakenfelderzucht Osbahr

Martin Osbahr

Dorfstraße 26 e

24223 Schwentinental/ OT Raisdorf

Tel.:04307/8259399

 

1993 bekam ich meinen ersten Hühnerstall, wo sich verschiedene Zwerghühner wohl fühlten. Ein Jahr später hatte ich mich über verschiedene Rassehühner informiert und es hatten mir die Zwerg-Vorwerkhühner angetan.

1995 bin ich in die Jugendgruppe eingetreten. Dann habe ich in einer Geflügelzeitung die Zwerg-Lakenfelder gesehen und war fasziniert wegen der gleichen Farbgebung zu den Zwerg-Vorwerk. Ich gab eine Anzeige in der Geflügelbörse auf und suchte Zwerg-Lakenfelder, worauf sich der damalige 1. Vorsitzende Richard Sabisch meldete und mir im Jahr 2000 2,4 Jungtiere schickte. Es stellten sich gute Erfolge ein, worauf ich 2005 erstmalig die Junggeflügelschau in Hannover beschickte und dort auf den Sonderverein aufmerksam wurde.

2006 bin ich in den Sonderverein eingetreten. Mittlerweile ist die Sommertagung mit Jahreshauptversammlung ein fester Termin im Jahresplan geworden und ich fühle mich sehr wohl in der Gemeinschaft der Lakenfelder.2011 wurde ich dann als Schriftführer in den Vorstand gewählt.

Meine größten Erfolge mit meinen Zwerg-Lakenfeldern sind einige Leistungspreise und Bänder des Sondervereins, Blaues Band, Europaband 2012, sowie den Europachampion und Europameistertitel 2012.

aBilder 2014 164

aBilder 2014 167

aBilder 2014 111

Lakenfelderzucht Niemann

Gehard Niemann

Stiege 6

26826 Weener

Tel.: 04951/1486

 

Schon als Kind habe ich mich für Tiere interessiert, und hatte schon als Schüler  ein paar Legehühner später kamen zwischenzeitlich  Schweine, Schafe, Gänse, Enten, Katze ,Hund und Pony hinzu.

Irgendwann  entschloss ich mich  Hühnerzucht als Hobby zu betrachten und habe mich dem RGZV Weener angeschlossen um Hühner zu Züchten nur aus Spaß an der Freude. Das war 1991 zunächst habe ich  8 Jahre  Große Welsumer gezüchtet und meine beiden Söhne Zwerg  Welsumer  und Holländische Zwerge. Als die beiden nicht mehr so aktiv waren wollte ich mich auf eine Rasse konzentrieren und habe es zunächst mit Zwerg Welsumern  weiter versucht ,hab mich dann aber Entschlossen mit meinem Sohn  in einer Zuchtgemeinschaft komplett neu anzufangen Darum haben  wir eine Rasse gesucht die nicht jeder hat, ein schönes Huhn (Hahn), und haben uns deshalb  für Lakenfelder entschlossen.Das war 2002 und seitdem züchten wir mehr oder weniger Erfolgreich Große Lakenfelder 4-mal Vereinsmeister mehrere Landesverbandsprämien Urkunden  usw. Seit 2002 bin ich Mitglied im Zuchtbuch des BDRG und seit 2010 Mitglied im Lakenfelder Sonderverein, wo wir, meine Frau und ich, bei den Sommertagungen  sehr Herzlich aufgenommen wurden.

IMG_1385

IMG_1397

k5

Lakenfelderzucht Lummermeier

ZG Dieter & Dierk Lummermeier

Ambrosiusstr.1

59302 Oelde

Tel.: 02522/9954836

 

Wir haben im August 1986 die ersten Hühner gekauft. Es waren Zwerg- Welsumer rostrebhuhnfarbig. 1987 haben wir die ersten 11 Küken gezogen. Und haben gleich in dem Jahr noch zwei Hennen auf Kreis- und Vereinsschau ausgestellt.

Im November 2001 sind wir zu unseren ersten Lakenfelder gekommen. Ein Stamm 1,3. 2002 haben wir die ersten siebzehn Lakenfelderküken gezogen. Fünf von diesen haben wir Ende des Jahres auf der Vereinsschau gezeigt. Da wir aber festgestellt haben das uns noch viel Wissen über die Lakenfelderzucht  fehlt, haben wir uns im Internet über den SV informiert. Wir haben im Frühjahr 2003 den Zuchtfreund und damals noch 1.Vorsitzenden, heute Ehrenvorsitzenden, Richard Sabisch besucht und sind dem Sonderverein beigetreten. Daraufhin haben wir auch sofort auf der HSS in Sinsheim sechs Lakenfelder, der Nationalen 2003, ausgestellt. Heute kennen wir auch den größten Teil, den aktiven Teil, des SV und fühlen uns in der Lakenfelder Familie richtig wohl. Die Sommertagung, eines der Highlights des Jahres, besuchen wir jedes Jahr. Eine Veranstaltung die mit viel Spaß verbunden, aber auch sehr lehrreich ist. Im Juni 2007 durften wir die Sommertagung bei uns in Oelde ausrichten. Die Hauptsonderschau ist für uns ein „Pflichttermin“ geworden, die wir immer wieder gerne besuchen. Diese ist in den meisten Jahren der Nationalen Geflügelschau angeschlossen. 2010 haben wir die Herbsttagung mit angeschlossener Hauptsonderschau   in Oelde ausgerichtet. Im Jahr 2019 durften wir abermals die Sommertagung ausrichten. Wir geben Bruteier und Zuchttiere an Neueinsteiger und alte Hasen zur Blutauffrischung ab.

Stamm Lakenfelder
Stamm Lakenfelder

 

Gruppe Junghennen
Gruppe Junghennen

 

Gruppe Junghähne
Gruppe Junghähne

 

mama 269

 

 

DSC00018

Lakenfelderzucht Lenk

Gunter Lenk

Hinterm Idaschacht 1

09394 Hohndorf

Tel.: 037298 / 30 80 40

Mobil: 0173 / 869 64 67

 

Schon in Kindeszeit habe ich mit meinen Eltern regelmäßig Geflügel-Ausstellungen besucht, welche ich sehr interessant fand. Damit kam der Entschluß, mich 1985 in einem Geflügelzuchtverein anzumelden. Anfangs versuchte ich mich in der Zucht von rebhuhnfarbigen Italienern, wo ich auch erste Zuchterfolge erringen konnte.

Diese Zucht behielt ich bis 1990 bei.

Ab 1990 konnte ich arbeitsbedingt keine aktive Zuchtarbeit bei den Hühnern leisten, so beschloß ich, mich bei meinem Vater an der Zucht der schlesischen Kröpfer zu beteiligen.

Im Jahre 1995 besuchte ich eine Ausstellung und mir fiel sofort die Rasse der Lakenfelder ins Auge. Ich informierte mich sofort beim Aussteller über die Rasse und er griff mir damals wie heute unterstützend unter die Arme, worüber ich sehr froh bin.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, stellten sich auch bei dieser Rasse neuerliche Zuchterfolge ein. Nach mehrmaligen Bitten von Mitgliedern des SV Lakenfelder besuchte ich 2002 die erste Sommertagung, die mir sehr gut gefiel. Daraufhin stellte ich einen Aufnahmeantrag.

Leider kann ich nicht an jeder Sommertagung teilnehmen, aber ich versuche es sooft wie möglich einzurichten.

Portrait lenk2

image001

Portrait lenk

Lakenfelderzucht Hensiek

Hartmut Hensiek

Hannoverschestr.78

49328 Melle

Tel.:05226/592790

Nach Aufgabe der Sittich und Papageien Zucht musste ich als Mitglied des RGZV Bruchmühlen nach langen Überlegungen aber wieder Geflügel haben. Es sollten Hühner sein die es im Ortsverein noch nicht gab, da mein Bruder schon Tauben hatte. Im Sommer 1985 besuchte ich mit meinem Bruder einen Taubenzüchter in Hasbergen bei Osnabrück. Auf dem Gelände von Heinz Altetiemann liefen mehrer Hühnerrassen, unter anderem auch Lakenfelder, die ich bis dahin noch gar nicht kannte. Aber diese Rasse musste es sein. Heinz Altetiemann hatte nur einige Küken gezogen und konnte mir keine Tiere abgeben. Er gab mir eine Züchteradresse. Von diesem Züchter konnte ich einen Stamm 1,3 Lakenfelder bekommen. Mit diesen Tieren kam ich aber nicht zurecht. So das ich mich entschloss im nächsten Jahr Bruteier eines anderen Züchters zu besorgen. Diese Bruteier erhielt ich dann von Richard Sabisch. Hiervon erhielt ich einige schöne Tiere. Im Jahre 1987 beschloss ich Mitglied im Sonderverein der Züchter der Lakenfelder und Zwerg – Lakenfelder zu werden. Um mit weiteren Lakenfelder Züchtern in Kontakt zukommen beschloss ich 1988 zur Sommertagung nach Trebur zufahren. Seitdem besuchte ich jede Sommertagung des Sondervereins. 1997 richtete ich die Sommertagung in Melle – Bruchmühlen aus, hier wurde ich von der Versammlung zum Zuchtwart gewählt. Mehrer Jahre züchtete ich auch Zwerg – Lakenfelder, aber aus Platzgründen gab ich die Zucht wieder auf.  2002 wurde ich zum Obmann für Zwerg – Lakenfelder gewählt. Auf der Sommertagung 2004 in Florstadt – Leidhecken wurde ich Vorsitzenden des Sondervereins. Bis heute konnte ich mit den Lakenfeldern etliche Ehrenbänder, LVE`s, KVE`s und weitere Ehrenpreise erringen.

O

Lakenfelderzucht Heiny

Werner Heiny

Unterdorfstraße 65

61197 Florstadt

Tel.: 06035/3210

 

 

Ich war schon immer ein Tierfreund und besonders Hühner haben mir immer gut gefallen. Allerdings ist mir die Wahl einer bestimmten Rasse nicht leicht gefallen.

1973 hat mir der damalige 1. Vorsitzende unseres GZV Leidhecken – Karl Reiling – ein Buch über Geflügelstandards gegeben und sagte, ich solle mir doch einfach eine Rasse aussuchen. So kam ich auf die „Lakenfelder“. Eine Rasse, die man nicht oft zu sehen bekam.

Die ersten Tiere bekam ich dann von einem Zuchtfreund Karl Reilings aus Heldenbergen (Hessen).

Zum Sonderverein der Lakenfelderzüchter kam ich über Richard Schneider, den ich bei der Nationalen Geflügelschau in Frankfurt am Main kennen lernte. Mitglied im Sonderverein bin ich seit 1980.

portraits heiny

Lakenfelderzucht Engelhardt

Petra Engelhardt

Schlingbreede 73

33332 Gütersloh

Tel.: 05241/ 77830

 

Ich habe vor ca. 25 Jahren als Hobbyzüchter mit der Zucht von Grünlegern begonnen, ab 2004 habe ich zusammen mit meiner Tochter zusätzlich noch Zwergbarnevelder und Marans gezüchtet.

Die Zwergbarnevelder habe ich nicht mehr weil in meinem Ortsverein Avenwedde drei Züchter diese Tiere hatten und bei den Marans ärgerte ich mich über die Blutflecken in den Eiern.

Ich suchte nach einer Hühnerrasse die nicht so oft auf den Schauen zu sehen ist und habe dann 2007 mit der Lakenfelderzucht für Ausstellungszwecke begonnen. 2008 stellte meine Tochter die ersten Tiere als Jungzüchterin gleich mit einer vorzüglichen und einer hervorragenden Henne aus.

Danach übernahm ich die Tiere weil sie kein Interesse mehr an der Hühnerzucht hatte, und habe nun die endgültige Rasse für mich gefunden. Zusätzlich züchte ich noch Serama, die zur Zeit kleinsten Hühner, die durch ihre Ruhe und Zutraulichkeit besonders für kleine Kinder geeignet sind.

Seit 2012 stelle ich auf der Westdeutschen Junggeflügelschau in Hamm aus und 2015 erstmals auf der
Nationalen Bundessiegerschau.

amit Hahn

Lak.Garten 3 9.5.13

9.5.13 Lak. Garten 2

Hahn 1 bearbeitet

 

SV Artikel

Für alle Mitglieder unseres SV:
Vorder- und Rückseite bestickt
vorne der Züchtername

bestellen bei Dierk Lummermeier

DSC04001 DSC04000

 

Der neue Aufkleber unseres Sondervereins ist fertig.
Bei Hartmut unserem 1.Vorsitzender kann der
Aufkleber erstanden werden.

DSC01933

 

Die neue Krawatte mit Lakenfelder-Stickerei

ca. 17,- €

IMG-20180611-WA0025

 

Sommertagung 2014

Sommertagung 2014 in Frankenau

Zu unserer 38. Sommertagung ging es nach Hessen. Wir trafen uns am Freitag den 30.05.2014 im laufe des frühen Nachmittags am Vereinsheim des RGZV Frankenau. Nach dem Begrüßungskaffee konnten wir einen schönen Nachmittag bei Sonnenschein genießen konnten. Parallel fand unsere alljährliche Tierbesprechung durch unseren Zuchtfreund und Preisrichter Dierk Lummermeier statt, wofür Christopher, Sebastian und Martin einige Große und Zwerge bereitgestellt hatten. Außerdem konnte man die wunderschöne und gepflegte Zuchtanlage des RGZV Frankenau bewundern, die mit großzügigen Volieren gestaltet ist. Die Führung von Vereinsmitgliedern des RGZV Frankenau durch die angrenzenden Kleingärten zeigen, dass Geflügelzucht hier zum Leben dazu gehört. Nach dem Abendessen ließun wir den Abend in geselliger Runde ausklingen.
Am Samstagmorgen führten wir um 9.30 Uhr unsere Jahreshauptversammlung durch. Die Frauen fuhren in den Nachbarort Frankenberg zum Besichtigen und Shoppen. Um 14.00 Uhr trafen wir uns außerhalb des Ortes, wo uns zwei Pferdegespanne mit Planwagen erwarteten. Diese fuhren uns in den Nationalpark Kellerwald- Edersee unter Begleitung eines zuständigen Rangers, der uns über den Park informierte. An der Quernstkapelle (einzige Kapelle in einem Nationalpark in Deutschland ) wurde Rast gemacht und wir konnten die schöne Aussicht bei Kaffee und Kuchen genießen. Um 19.30 Uhr wurde dann ein gemütlicher Züchterabend im Vereinsheim eingeläutet, der mit dem Abendessen begann. Im Anschluß überreichte der 1. Vorsitzende die errungenen Leistungspreise der letzten Schausaison. Unsere Zuchtfreunde Richard Sabisch und Konrad Mikoleit wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Inge- Marie Jessen und Werner Schelberg wurden mit der silbernen SV-Nadel geehrt. Nun ging es zum gemütlichen Teil über und es gab nach einem Jahr viel zu erzählen. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück und Verabschiedung im Vereinsheim ging es für alle Teilnehmer wieder Richtung Heimat.
Einen herzlichen Dank an Christopher Schaake, Martin und Werner Schelberg, Sebastian Keute und alle Mitglieder des RGZV Frankenau für die gelungene Ausrichtung unserer Sommertagung in Frankenau (Hessen ).

tierrische Begegnung auf Frankenaus Straßen
tierrische Begegnung auf Frankenaus Straßen
Tierbesprechnung m. PR D. Lummermeier
Tierbesprechnung m. PR D. Lummermeier
auf dem Stadtteich
auf dem Stadtteich
vielversprechende Junghähne
vielversprechende Junghähne
entspanntes zusammensein
entspanntes zusammensein
Lakenfelderhahn auf der Kirchturmspitze
Lakenfelderhahn auf der Kirchturmspitze
Teilnehmer der JHV
Teilnehmer der JHV
Teilnehmer der Sommertagung
Teilnehmer der Sommertagung
Leistungspreisträger und Geehrte
Leistungspreisträger und Geehrte